• Schülerinnen der Biologie-AG
  • bag2
  • bag3
  • bag4

Die Bio-AG der Goetheschule besteht mittlerweile seit mehr als 5 Jahren. Im Unterschied zu vielen anderen AGs trifft sich diese Arbeitsgruppe nicht zu regelmäßigen Terminen, sondern plant, führt durch und nimmt in unregelmäßigen Abständen an verschiedenen Projekten teil. Im Jahr 2023 nahm man beispielsweise erstmals an der Spätblüher-Aktion des Imkervereins Wetzlar teil und legte im Rahmen dieses Projektes ein Spätblüherbeet auf dem Gelände der Goetheschule an. Ein regelmäßiger Termin hingegen ist mittlerweile die jährliche Mitmach-Ausstellung in der Stadtbibliothek Wetzlar, in welcher die Mitglieder der AG unterstützt von Schülerinnen und Schüler anderer Biologie-Kurse eine interaktive Ausstellung mit vielen verschiedenen Stationen für Kinder im Alter zwischen 5-12 Jahren planen und durchführen.

Neben diesen Aktivitäten engagieren sich die Schülerinnen und Schüler der Bio-AG in der Pflege und der Gestaltung des Vivariums. Hierunter fällt beispielsweise die Einrichtung des großen Schaufensters zu besonderen Anlässen oder bei besonderer Übereinstimmung mit den aktuellen Unterrichtsinhalten. Auch die Pflege unserer Erhaltungszuchten (Stabschrecken, Axolotl) fällt hierunter.

Für das neue Schuljahr wird eine Kooperation mit dem Institut für Biologiedidaktik Gießen zum Schutz der Feuersalamanderpopulation im Helgebach angestrebt. Hierbei dokumentieren die Schülerinnen und Schüler die Anzahl gesunder sowie vom Hautpilz Bsal befallener Tiere. Über dieses Monitoring kann die Ausbreitung dieses für die Feuersalamander tödlichen Erregers beobachtet werden und Schutzmaßnahmen zielgerichtet geplant werden.