Wir gratulieren Luisa Medebach (Q2), Laura Dreier (Q2), Lisa Ortlauf (Q2) sowie Lisa-Marie Kuhlmann (Q4) ganz herzlich zum Abschluss der zweiten Runde der 32. Internationalen Biologie-Olympiade. Von ursprünglich 1496 Teilnehmer/-innen der ersten Runde schafften es unsere vier Schülerinnen unter die 633 Teilnehmer/-innen, die zur zweiten Runde antreten durften. Diese bestand aus einer umfangreichen und weit über den Schulstoff hinausgehenden Klausur, für deren engagierte Teilnahme sie im Februar mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden.

Dabei wurde die Goetheschule im Bundesvergleich als etwas Besonderes herausgestellt, da es alle unsere 4 teilnehmenden Schülerinnen in die zweite Runde schafften, obwohl bundesweit 241 Schulen teilnahmen.

Schüler überzeugen Jury mit Mathematik-Projekt

Die Goetheschule Wetzlar ist für ihr europäisches Schulprojekt über die Verbindung von Mathematik und Kultur ausgezeichnet worden. Sie erhielt für “Ways with Maths" or "World wide Maths“ von der Jury das eTwinning-Qualitätssiegel 2020 für beispielhafte Internetprojekte. Damit verbunden sind hochwertige Sachpreise und Urkunden zur Anerkennung.

Weiterlesen ...

Welche Entdeckerin kann es bis zur Schatzkammer schaffen? Wer kann das Sportturnier nach den ersten Matches noch gewinnen? Welcher Museumsplan wird den Besuchern einen reibungslosen Rundgang erlauben, und wo müssen Geschäfte gebaut werden, um eine Landgemeinde optimal zu versorgen? Beim Informatik-Biber setzen sich Schülerinnen und Schüler mit altersgerechten informatischen Fragestellungen auseinander, spielerisch und wie selbstverständlich.
Weiterlesen ...

Auch in diesem Jahr ist Goetheschule wieder dabei:

Als „Team Goetheschule“ startete die Schulgemeinde bei dem diesjährigen bundesweiten Wettbewerb  STADTRADELN vom 08.06.2020 bis 28.06.2020.

 

Weiterlesen ...

Bei dem ingternationalen Wettbewerb "Mathematik ohne Grenzen" müssen die Teilnehmer mehr zeigen als bloß hervorragende Rechenkünste, denn neben mathematischem Talent und Können ist auch Teamgeist gefragt.

Die Aufgaben sind nämlich so konzipiert, dass sie in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit nur gelöst werden können, wenn die ganze Klasse zusammenarbeitet, jeder Schüler sich mit seinen Stärken in den gemeinsamen Arbeitsprozess einbringt.


 

Weiterlesen ...