Es wird ein besonderes Jahr für die Goetheschule Wetzlar: Denn der Einzug in den eindrucksvollen Neubau der Goetheschule wird im Sommer erfolgen. Doch schon jetzt präsentiert die größte gymnasiale Oberstufe Hessens eine Neuerung: Das Oberstufengymnasium startet in das Jahr 2021 mit einem neuen Schul-Logo.

Ebenso wie bei dem vorangegangenen Logo steht Namensgeber Johann Wolfgang von Goethe im Zentrum. „Goethe war unglaublich interessiert an Allgemeinbildung“, sagt dazu Schulleiter Dr. Carsten Scherließ. Naturwissenschaften, Sprachen, Politik, Musik und Kunst, mit alldem und noch mehr habe sich Goethe beschäftigt. Aus diesem Grund gebe es keinen besseren Namensgeber für die Goetheschule, die ebenfalls das breite Fächerangebot und das hohe Maß an vermittelter Allgemeinbildung auszeichnet. Und deshalb, so erklärte Scherließ, gehöre Goethe auch in das Logo.

Während das alte Logo jedoch Goethes Profil als Schattenriss zeigte, wird der Namensgeber nun durch ein stilisiertes Portrait dargestellt. Besonders dabei: Das Portrait basiert auf einem Gemälde des jungen Goethe, worüber sich nicht zuletzt die Schülerschaft freut. „Wir können uns mit einem jungen Goethe einfach wesentlich besser identifizieren“, erklärt Moritz Kramer von der Schülervertretung (SV). Außerdem sei Goethe als junger Mann in Wetzlar gewesen, somit der Bezug also viel passender.

Der Entstehungsprozess, der von Frank Stühler, dem Referenten für Öffentlichkeitsarbeit, bereits vor über zwei Jahren angestoßen wurde, verdeutlicht die gute Zusammenarbeit innerhalb der gesamten Schulgemeinde der Goetheschule. Entworfen hat das Logo die Wetzlarer Werbeagentur Grips-Design, deren Geschäftsführer Uli Rinker sowie seine Mitarbeiterin Julia Knetsch beide ihr Abitur an der Goetheschule absolvierten und gerne bereit waren, sich für ihr ehemaliges Oberstufengymnasium zu engagieren. Ausgehend von ersten Entwürfen wurden bis zur endgültigen Entscheidung dann alle wichtigen Gruppen mit einbezogen. „Alle maßgeblichen Gruppen der Schule waren beteiligt: Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, und auch die Eltern.“, erklärt Dr. Mathias Fich, Lehrer an der Goetheschule und Mitglied in der Schulkonferenz. In diesem Gremium fand dann nach ausgiebiger Diskussion zwischen Vertretern der Schüler, Eltern und Lehrer auch die letzte Abstimmung über das Logo statt.

Bemerkenswertes Detail am Rande ist, dass es sich beim Goethe-Portrait im neuen Logo um ein Unikat handelt: Julia Knetsch von Grips-Design entwickelte es aus dem Portrait des jungen Dichters exklusiv für das neue Logo der Goetheschule.

Um das neue Logo der gesamten Schulgemeinde und allen Interessierten angemessen zu präsentieren, hat SV-Mitglied Anthony Eckl ein Präsentations-Video erstellt. Und auch hierbei handelt es sich um 100 Prozent Goetheschule, denn die Musik zum Film stammt von Musiklehrer Christian Stöhr.

 

 

 

 

 

 

Aktualisierter Terminplan (07.01.2021)

 

 


 

MINT-EC

 

gueteHochbegabte