AUSBILDUNG

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist die zentrale Institution des Bundes für die Entwicklung von AUSBILDUNGsberufen im dualen System und die Durchführung von Projekten im Bereich der Berufsbildungsforschung. Daher ist es nur selbstverständlich, dass AUSBILDUNG bei uns großgeschrieben wird. Für das AUSBILDUNGsjahr 2023 suchen wir wieder motivierte Auszubildende in dem folgenden staatlich anerkannten AUSBILDUNGsberuf:

Auch im nächsten Jahr bilden wir ab dem 01.08. in folgenden staatlich anerkannten Ausbildungsberufen aus:

Veranstaltungskaufmann/-frau (m / w / d)

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste (m / w / d) – Fachrichtung Information und Dokumentation

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung über das Bewerbermanagementsystem INTERAMT Bewerbungsfrist: 29. Januar 2023

 

Frau Koob von der Bundesagentur für Arbeit bietet für die Schülerinnen und Schüler der Goethschule an vier Terminen Berufs- und Studienberatungsangebote an.

 

Wir die Fussbodenbau Rose GmbH mit Sitz in Hüttenberg-Rechtenbach Budenweisgraben 7 haben zwei offene Ausbildungsplätze ab dem Ausbildungsjahr 2023 für Bodenleger/Parkettleger (m/w/d).

Praktikumsplätze
haben wir (fast) das ganze Jahr zur Verfügung. Jeder Azubi erhält die Möglichkeit, vor der Ausbildung ein Praktikum zu absolvieren. Aufstiegschancen sind gegeben. Der Meister im Handwerk ist dem Baccelor-Abschluss gleichgestellt und berechtigt zum Studium

Eingangsvoraussetzung:
Spaß an der Arbeit, Lust neue Kollegen kennen zu lernen, Bock auf Zukunft in einem abwechslungsreichen Job Bei Interesse stelle ich mich gerne persönlich in der Schule vor. Unser Unternehmen kann ebenfalls (fast) zu jeder Zeit besichtigt werden.

Sie können mich gerne direkt kontaktieren. Bewerbungen bitte per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Hessen hat im Dezember 2021 eine Kampagne für den Lehrerberuf gestartet, damit auch in Zukunft der Lehrkräftebedarf gedeckt werden kann und der Beruf, den Lehrerinnen und Lehrer täglich mit Herzblut ausüben, weiterhin großes Ansehen genießt. Hier geht es zur Kampagne…

www.lehrer-werden-in-hessen.de

 

Die Schülerinnen und Schüler stehen bei ihren Übergängen ins Berufsleben pandemiebedingt leider weiter vor größeren Herausforderungen. Der vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sowie der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit erstellte Flyer bewirbt deshalb anschaulich die Möglichkeit einer dualen Ausbildung, indem Vorteile dieses Systems der Berufsausbildung aufgezeigt werden. Ein QR-Code verlinkt entsprechend zum umfangreichen Unterstützungsangebot der Agentur für Arbeit in Bezug auf diesen Berufsweg.

Was genau ist der Freiwilligendienst? Wie kann ich eine Einsatzstelle finden? Wo bekomme ich Infos dazu? Wie kann ich mich bewerben?

Freiwilligendienste sind für viele junge Leute im Alter von 16 – 26 Jahren eine perfekte Möglichkeit, den Übergang von der Schule zum Beruf zu gestalten. Es ist ein Jahr voller Möglichkeiten und ein Jahr der persönlichen Reife.  

Im Lahn-Dill-Kreis betreut Volunta viele Einsatzstellen in unterschiedlichen sozialen Bereichen (Kindertagesstätten, Schulen, Werkstätten, Pflegeeinrichtungen etc.) und in unterschiedlichen Gebieten, so bspw. in Herborn, Dillenburg, Aßlar oder Wetzlar. Jedes Jahr führen hier junge Menschen nach der Schule ein FSJ durch und sammeln wertvolle Erfahrungen für ihren weiteren beruflichen Weg.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen zum FSJ mit Volunta: https://www.volunta.de/veranstaltungen.html