mmm1
mmm1

Zurück zu den Wurzeln, um ein neues Kapitel aufzuschlagen. So könnte man die derzeitige Situation der Wetzlarer Goetheschule umschreiben. Am vergangenen Donnerstag hat Wetzlars allgemeinbildendes Oberstufengymnasium gemeinsam mit Freunden und Förderern seinen inzwischen schon traditionellen Neujahrsempfang gefeiert.

Zum ersten Mal fand der Empfang in den Räumen der ehemaligen Kestnerschule statt. Hier hat die Goetheschule ihr Domizil gefunden, bis der moderne Neubau am Standort des Schulzentrums fertiggestellt ist. Damit sei man zu den Wurzeln zurückgekehrt, sagte Schulleiter Dr. Carsten Scherließ, und erinnerte daran, dass das Gebäude in den 30er-Jahren ursprünglich für die Goetheschule errichtet wurde.

Zahlreiche Vertreter aus Politik, Bildung, Kultur und Wirtschaft waren der Einladung der Schule gefolgt, darunter die Landtagsabgeordneten Frank Steinraths und Dr. Matthias Büger, Landrat Wolfgang Schuster, Kreisschuldezernent Heinz Schreiber und Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner. Gemeinsam mit ihnen und vielen weiteren Gästen blickte Schulleiter Scherließ auf das Jahr 2018 zurück, das ein Jahr des Abschieds gewesen sei. So habe das alte Schulgebäude sein bereits 2008 vorausgesagtes Ende erlebt – auch wenn dieses dann doch länger als die prognostizierten fünf Jahre auf sich warten ließ. Scherließ erinnerte vor allem an das große Abschiedsfest im Sommer, bei dem unter dem Motto „Danke, altes Haus!“ mehr als 5000 Besucher von ihrer ehemaligen Schule Abschied nahmen. Der Schulleiter ging ebenfalls auf den Umzug des größten Oberstufengymnasiums in Hessen ein, den er als gigantischen planerischen und logistischen Akt bezeichnete und allen daran Beteiligten für ihren Einsatz dankte. Der Neustart sei geglückt, die Schulgemeinde fühle sich wohl am neuen Standort. Dabei ließ Scherließ nicht unerwähnt, dass das Gebäude auch ein dunkles Kapitel habe und informierte die Gäste über die neu ins Leben gerufene „AG Schulgebäude“, die unter der Anleitung von Geschichtslehrern und mit Hilfe historischer Fotografien die nationalsozialistische Vergangenheit des Baus aufarbeite. Der Schulleiter ergänzte, er sei auch deshalb froh über das Interesse der Schüler, da im deutschen Bundestag Personen sitzen, die die NS-Zeit als Vogelschiss in der Geschichte bezeichnen.

Doch 2018 sei auch ein Jahr, in dem ein neues Kapitel der Goetheschule aufgeschlagen wurde: Durch den Abriss des alten Gebäudes – der inzwischen offenbar kreisweite Attraktion sei - entstehe Platz für ein modernes Schulgebäude, in dem die Goetheschule voraussichtlich ab dem Jahr 2021 ihre pädagogischen Ziele noch besser umsetzten könne. Da zu diesen auch die Entwicklung der Schüler zu mündigen, verantwortungsbewussten Bürgern zählt, erwähnte Scherließ das vielfältige soziale Engagement der Goetheschüler, etwa durch Aktionen am Projekttag „Goethe hilft“ oder das von Schülern entworfene Buch „Wir gestalten unsere Welt“, das Grundschülern Tipps für ein nachhaltiges Leben gibt und durch das Land Hessen ausgezeichnet wurde.

Landrat Schuster ging in seiner Rede ebenfalls auf Abriss und Neubau des Schulgebäudes ein. Es sei ein harter Kampf gewesen, doch man liege gut im Plan. Die ersten Ausschreibungen seien vergeben, sagte er und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu, er könne bereits jetzt für den 27. Januar 2022 zum Neujahrsempfang im neuen Gebäude einladen.

Dennis Herbel, Vorsitzender des Fördervereins der Schule, informierte über die Arbeit des Vereins, der die Schule etwa mit Fitness-Armbändern für den Sportunterricht, die Finanzierung einer Stadtführung für die Schüler der Einführungsphase oder technische Ausstattung der Musicalgruppe unterstützt habe.

Den Rahmen des Abends bildeten musikalische und tänzerische Beiträge, darunter der Auftritt der Musicalgruppe und der Schulband „The Mixtape“, die diesmal zur Überraschung der Gäste gesanglich durch die stellvertretende Schulleiterin Annette Kerkemeyer unterstützt wurde. Buffet und Cocktailbar trugen zusätzlich zum angenehmen Ambiente des Abends bei, der reichlich Platz für Gespräche über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Goetheschule Wetzlar bot.

  • ne1
  • ne2
  • ne3
  • ne4
  • ne5
Keine Termine

 

Alle Termine

 

 


 

MINT-EC

 

gueteHochbegabte